Berufsbegleitende Basisqualifikation zur Pflegefachkraft für außerklinische Beatmung

Kursort:

Seminarraum Switch Akademie
Denzlinger Straße 14, 79312 Emmendingen, Tel. 07641-9420190

Basiskurs 1-24

Termine:
Do. 01.02.2024 – Fr. 16.02.2024 jeweils von 08:30 bis 17:00 Uhr

Basiskurs 2-24

Termine:
Do. 02.04.2024 – Fr. 16.02.2024 jeweils von 08:30 bis 17:00 Uhr

Basiskurs 3-24

Termine:
Do. 01.07.2024 – Fr. 16.02.2024 jeweils von 08:30 bis 17:00 Uhr

Basiskurs 4-24

Termine:
Do. 01.10.2024 – Fr. 16.02.2024 jeweils von 08:30 bis 17:00 Uhr

Kursbeschreibung
Sie möchten gerne als Pflegefachkraft im Bereich der außerklinischen Beatmung tätig sein? Oder Sie sind bereits in einer Beatmungsversorgung tätig und möchten Ihre Kenntnisse in diesem Bereich erweitern und vertiefen? Sie sind examinierte Pflegefachkraft OHNE zusätzliche Ausbildung als Atmungstherapeutin oder Fachpflegerin für Anästhesie und Intensivmedizin? Dann ist unsere berufsbegleitende, bundesweit anerkannte Basisqualifikation zur Pflegefachkraft für außerklinische Beatmung genau das Richtige für Sie! Unser Kurs wurde inhaltlich nach den Vorgaben der S2-Leitlinie „Nicht-invasive und invasive Beatmung als Therapie der chronischen respiratorischen Insuffizienz“ (2009, Revision 2017) konzipiert und orientiert sich an den Vorgaben des Curriculums der ArGe-Fachgesellschaften: Basiskurs „Pflegefachkraft für außerklinische Beatmung“.

Kursaufbau
Der Basiskurs besteht aus insgesamt ca. 120 Stunden, die sich aus 80 Stunden theoretischem Unterricht und 40 Stunden Praxis zusammensetzen. Die Theorie bieten wir Ihnen als 13-tägigen Kompaktkurs an, die Praxiserfahrung sammeln Sie durch Hospitationen wahlweise in einer außerklinischen Beatmungspflegeinstitution, in einem Beatmungs- oder Weaningzentrum oder auf einer Intensivstation einer geeigneten Klinik. Der Praktikumsort und der Zeitraum sind selbst bestimmbar. Zu beachten ist, dass die theoretischen und praktischen Kursabschnitte innerhalb von 6 Monaten abgeschlossen sein müssen.

Umfang
Insgesamt 120 Stunden als berufsbegleitende Qualifikation (Theorie und Praxis)

Theorie:
– 80 Stunden theoretischer Unterricht als 13-tägiger Kompaktkurs (exkl. Wochenende)

Praxis:
– Praktikum mit 40 Stunden
– außerklinisch: in einer Beatmungspflegeinstitution
– oder klinisch: in einem Beatmungs- oder Weaningzentrum oder auf einer geeigneten Intensivstation

Anerkennungsvoraussetzungen
Erfolgreiche Teilnahme am Kurs
Abschluss von Theorie und Praxis innerhalb von 6 Monaten (erst Theorie, dann Praxis)

Zum Abschluss des Basiskurs-Theorie-Moduls erfolgt eine Lernzielkontrolle. Nach erfolgreichem Abschluss des Basiskurses erhalten Sie nach Einreichung des Nachweises des absolvierten Praktikums ein Zertifikat. 

Zielgruppe

Alle Pflegefachkräfte mit einem Staatsexamen, welche sich für die ambulante Intensivpflege interessieren, eine geforderte Zusatzqualifikation für Ihre Tätigkeit benötigen, oder bei Berufserfahrung eine Auffrischung wünschen.

Alle Pflegefachkräfte, die die fachpflegerische Versorgung bei beatmeten Versicherten und nicht beatmeten, aber trachealkanülierten Versicherten mit einem Bedarf an außerklinischer Intensivpflege übernehmen.

Sie sind:

  1. Pflegefachfrau bzw. Pflegefachmann (nach dem PflBG) oder
  2. Gesundheits- und Krankenpfleger/-in (nach dem KrPflG) oder
  3. Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/-in (nach dem KrPflG oder nach dem PflBG) oder
  4. Altenpfleger/-in mit einer dreijährigen Berufsausbildung (nach dem Altenpflegegesetz vom 25.08.2003 oder nach dem PflBG) oder
  5. Altenpfleger/-in mit einer dreijährigen Ausbildung nach Landesrecht
  6. Staatlich anerkannte Krankenschwester / Krankenpfleger (bis 2004)

Und verfügen bislang über keinen Abschluss in einer der nachfolgenden Zusatzqualifikationen:

  1. Pflegefachkraft Intensiv- und Anästhesiepflege (z.B. DKG)
  2. Atmungstherapeut:in (mindestens 600 Stunden)

Kursinhalte:

Theorieinhalte (80 Stunden = 106 Seminarstunden)

Kursorganisation

  1. Monitoring, Überwachung, spezielle Krankenbeobachtung
  2. Anatomie – Physiologie
  3. Pneumologie – Neurologie – Kardiologie
  4. Grundlagen der Beatmung
  5. Beatmungszugänge – Schlauchsysteme
  6. Trachealkanülenmanagement – Trachealkanülenwechsel
  7. Sekretmanagement – Atemgasklimatisierung – Inhalationstherapie
  8. Ernährungstherapie
  9. Dysphagiemanagement
  10. Außerklinisches Notfallmanagement
  11. Entwöhnung von der Beatmung
  12. Außerklinische Sauerstofftherapie
  13. Hygienemanagement
  14. Psychosoziale Begleitung – Ethik – Kommunikation
  15. Palliative Care
  16. Pflegewissenschaftliche Grundlagen – Expertenstandards
  17. Umgang mit Medizinprodukten
  18. Qualitätsmanagement
  19. Telemedizin
  20. Kontextbezogene Rechtsfragen
  21. Intensivpflege- und Rehabilitationsstärkungsgesetz (IPReG)


Kosten:
€ 1250/Teilnehmer