Wundmanagement – Dekubitus

Inhalt
Bei einem Dekubitus handelt es sich um eine Wunde, die durch anhaltenden äußeren Druck auf die Haut entsteht. Daher spricht man auch von einem Druckgeschwür. In schweren Fällen kann es zu offenen und nur langsam abheilenden Wunden kommen.
In dieser Fortbildung werden die  Anatomie + Pathopyhsiologie behandelt, sowie die Gradeinteilung und die Einflussfaktoren. Anschließend werden Fallbeispiele vorgestellt, bei denen die Teilnehmer den Dekubitus beschreiben und ihn in den entsprechenden Grad einteilen sollen. Wenn gewünscht, können noch kurz passende Wundauflagen besprochen werden. 

Inhalt:
Anatomie
Pathophysiologie
Gradeinteilung
Einflussfaktoren
Fallbeispiele
Dozent:innen:
Jill Hensle, Fa. Rodday
Organisatorisches
Veranstaltungsort: Denzlinger Str. 14, 79312 Emmendingen
Uhrzeit: 14:00 – 16:00 Uhr
Kosten pro Teilnehmer: 40,00 €
Mindestteilnehmerzahl: 7

Ähnliche Beiträge